Weitere Touren auf Anfrage.
first
  
last
 
 
start
stop

Suche

Khumbu-Everest Drucken E-Mail

Tsum Valley Zelttrekking 2011

Tourenverlauf von Tumlingtar nach Namche Bazar, weiter über Tengboche zum Ama Dablam Basecamp. Über Phortse nach Gokyo, auf den Gokyo Ri und über den Renjo La nach Lukla!

 

1. Tag:
Flug am Morgen nach Tumlingtar (ca. 35 min.). Weiter über Chewabesi nach Kattike (375 m).
Gehzeit: 3.15 Std. / Aufstieg: 120 m / Abstieg: 160 m.

2. Tag:
Heute geht es nach Gothe Bazar (735 m) Sagarmatha Lodge.
Gehzeit: 4.15 Std. / Aufstieg: 760 m / Abstieg: 395 m.

3. Tag:
Über Dobhane (980 m) erreichen wir Salpa Phedi (1.585 m) Irkhowa Lodge.
Gehzeit: 5 Std. / Aufstieg: 1.000 m / Abstieg: 130 m.

4. Tag:
ca. 4 Std. bis zur Salpa Pass Lodge (3.000 m). Über den Salpa Pass (3.365 m) hinunter nach Kawa und weiter nach Sonam (2.870 m).Diese Etappe sollte man wohl besser in 2 Etappen aufteilen und in der Salpa Pass Lodge übernachten. In Kawa verlässt man den Talverlauf, Abzweigung nach Sonam nicht verpassen!
Gehzeit: 7 Std. / Aufstieg: 2.005 m / Abstieg: 725 m.

5. Tag:
Über Gundel erreichen wir die Pumori Lodge in Bung (1800m).
Gehzeit: 4.30 Std. / Aufstieg: 405 m / Abstieg: 1.475 m.

6. Tag:
Nächster Pass. Über Khiraule hinauf zum Surke La (3.115 m / 4 Std.). Kurz vor dem Pass gibt es ein paar Häuser, Bier und Dal Bhat! Hinunter geht es nach Najing Dingma (2.750 m) Namaste Lodge.
Gehzeit: 5 Std. / Aufstieg: 1.365 m / Abstieg: 420 m.

7. Tag:
Bevor es über den nächsten Pass geht muss man erst wieder bis auf 2.000 m absteigen. Dann wieder steil hinauf und über den Pangom La (ca. 3.100 m) hinab nach Pangom (2.850 m).Heute gibt es zum ersten Mal eine Menücard! (bis hier nur Dal Bhat).
Gehzeit: 5 Std. / Aufstieg: 1.205 m / Abstieg: 1.000m.

8. Tag:
Wieder etwas bergab und dann wieder aufwärts über das Sherpa Hotel! zum Kira La (3.060 m) und hinab nach Pujo wo wir Mittag machen. Kurz davor trifft man auf die Route von Jiri. Weiter bis zur Mountain View Lodge, wunderschön gelegen oberhalb von Surke.
Gehzeit: 5.30 Std. / Aufstieg: 920 m / Abstieg: 1.085 m.

9. Tag:
Hinab nach Surke (2.250 m), bergauf nach Cheplung (hier stößt man auf die Route von Lukla) und weiter bis Phakding (2.630 m) Kalar Patar Lodge.
Gehzeit: 4 Std. / Aufstieg: 660 m / Abstieg: 730 m.

10. Tag:
Über Monjo gelangen wir zum Eingang des Sagarmatha Nationalparks. Bis zur Hillary Bridge noch flach, dann steil hinauf nach Namche Bazar (3.440 m).
Gehzeit: 4.30 Std. / Aufstieg: 1.080 m / Abstieg: 290 m.

11. Tag:
Über Syanboche, Nepals höchste Flugpiste, nach Khunde und weiter nach Khumjung (3.765 m).
Gehzeit: 2 Std. / Aufstieg: 475 m / Abstieg: 155 m. Fast ein Ruhetag!

12. Tag:
500 Höhenmeter hinab zur Brücke über den Dudh Koshi. Etwas mehr wieder hinauf zum Kloster in Tengboche. Nach Besichtigung weiter zu unserer Lodge in Pangboche (3.990 m).
Gehzeit: 4 Std. / Aufstieg: 890 m / Abstieg: 710 m.

13. Tag:
Abstecher zum Ama Dablam Basecamp (4.600 m). Wunderschöne Tour zur Akklimatisation! Hin und zurück
Gehzeit: ca. 3.30 Std. / Aufstieg: 740 m / Abstieg:740 m.
Nach dem Lunch noch weiter bis Phortse (3.875 m).
Gehzeit: 2 Std. / Aufstieg: 310 m / Abstieg: 435 m.

14. Tag:
Eine kurze, erholsame Etappe führt uns heute nach Dole (4.050 m).
Gehzeit: 2 Std. / Aufstieg: 475 m / Abstieg: 265 m.

15. Tag:
Auch heute ist es nicht weit, und über Luzo, immer den Cho Oyu im Blick, erreichen wir bald Machhermo (4.410 m).
Gehzeit: 2.15 Std. / Aufstieg: 515 m / Abstieg: 155 m.

16. Tag:
Ein Traumtag steht uns bevor! An den ersten 2 Seen vorbei geht es nach Gokyo (4.715 m), am 3. See gelegen. Das Wetter ist wunderschön, wir fühlen uns fit, und so beschließen wir kurzerhand noch am gleichen Tag auf den Gokyo Ri (5.360 m) zu gehen. Ganz alleine genießen wir einen der schönsten Plätze, die wir bisher in Nepal gesehen haben.
Gehzeit: Gokyo: 3 Std. / Aufstieg: 530 m / Abstieg: 170 m.
Gehzeit: Gokyo Ri: 2.30 Std. / Aufstieg: 645 m /Abstieg: 645 m.

17. Tag:
Der heutige Tag steht dem Gestrigen in nichts nach. Eine Traumwanderung an der 5.000-er Grenze zum 5. See (4.950 m). Anstrengend, aber mit grandiosen Ausblicken auf den Ngozumba Gletscher und zum Everest.
Gehzeit: 5 Std. / Aufstieg: 585 m / Abstieg: 585 m.

18. Tag:
Noch ein Höhepunkt! Bei schönstem Wetter, windstill und warm, geht es teils steil, teils über Schnee, hinauf zum Renjo La (5.360 m). Noch einmal begleiten uns Everest, Lhotse und Nuptse auf unserem Weg. Auf neu angelegtem Weg auf der anderen Seite hinab. Über Lunde, wo wir Mittag machen, weiter hinab nach Thame (3.840 m).
Gehzeit: 7 Std. / Aufstieg: 770 m / Abstieg: 1.675 m.

19. Tag:
Gemütlich, in leichtem auf und ab, erreichen wir in 2.30 Std. wieder Namche Bazar.
Aufstieg: 260 m / Abstieg: 600 m.

20. Tag:
Auf bekanntem Weg hinab nach Phakding.
Gehzeit: 3 Std. / Aufstieg: 270 m / Abstieg: 1.050 m.

21. Tag:
Noch 2 Std. sind es bis zum Trekkingende in Lukla.
Aufstieg: 400 m / Abstieg: 195 m.

22. Tag:
Flug nach Kathmandu.

Fazit: Wohl dem der sich die Zeit nehmen kann von Tumlingtar ins Everest Gebiet vorzudringen! Auf den ersten 8 Tagen, bis man auf die Jiri Route stößt, sind wir 3 Touristen begegnet. Man schläft in einfachen Häusern!, sitzt meistens in der Küche, und ernährt sich von Dal Bhat. Da wir sehr früh in der Saison unterwegs waren, hatten wir selbst später die Lodges oft für uns allein. Unsere Runde mit dem Ama Dablam Basecamp, weiter nach Gokyo und über den Renjo La ist absolut zu empfehlen. Landschaft und Ausblicke einfach grandios!

Namaste

Samdo Trekking
Peter Eggensperger

zur Bildergalerie

zum Seitenanfang